MID-Digitalisierung

©Seventyfour - stock.adobe.com

Mit MID-Digitalisierung können Unternehmerinnen und Unternehmer ihren Betrieb digital aufstellen und eine externe Begleitung für die (Weiter-)Entwicklung digitaler Produkte, Dienstleistungen und Produktionsverfahren erhalten. Die externen Dienstleistungen können dabei in Form von Beratungs-, Entwicklungs- oder Umsetzungstätigkeiten geschehen. Dabei kann auch zunächst eine Potenzialanalyse beauftragt werden, die konkrete Umsetzung ist jedoch obligatorisch.

Dotiert ist die Förderung des MID-Digitalisierung mit bis zu 15.000 Euro.

Förderschwerpunkte

Bei MID-Digitalisierung sollen folgende Förderschwerpunkte bei KMU Unterstützung finden:

Produkte und Dienstleistungen: intelligente Applikationen 

In den vergangenen Jahren ist eine Vielzahl von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen in Unternehmen digitalisiert worden. Die damit einhergehende Möglichkeit, Daten zu erfassen, bietet Potenzial, eben diese Daten zur systematischen Erkennung, Automatisierung und Vorhersage zu nutzen.
Grundlage bieten Algorithmen des maschinellen Lernens, Verfahren des Data Mining und Methoden der Echtzeit- sowie Hochgeschwindigkeitsverarbeitung. Die gelungene Integration diesbezüglicher Fertigkeiten und Kenntnisse in geschäftsfeldbezogene Software und Apps (z.B. im Gesundheitswesen und im Baugewerbe) eröffnet dem Mittelstand, den digitalen Wandel zu vollziehen.

Produktion: Cyber Phyical Systems, Industrie 4.0 und Vernetzung

Im Zuge des digitalen Wandels steht das produzierende Gewerbe vor der Herausforderung, den bereits vorhandenen Retro-Fit-Maschinenpark nachzurüsten. Neben dem Einbinden von cyberphysischen Produktionssystemen geht es um effiziente und lückenlose Verknüpfung polymorpher Netze.
Ziel ist es, Anlagen mithilfe des maschinellen Lernens zur autonomen Entscheidungsfindung, Regelung und Prognostizierung zu befähigen und somit beispielswese den Ausschuss oder die Nachrüstzeiten in der Produktion zu reduzieren. Hierfür ist es erforderlich, große Datenmengen in Echtzeit zu sammeln, bereitzustellen, zu speichern und sie in hoher Geschwindigkeit zu verarbeiten und zu analysieren.

Eine Übersicht über alle MID-Gutscheinvarianten und den Ablauf der Förderung  finden Sie hier.

FAQ
Häufig gestellte Fragen

©Song_about_summer - stock.adobe.com

Kontakt

--- Bitte beachten Sie unsere telefonischen Kernzeiten von 08:00 bis 12:00 Uhr ---

Andreas Greven (fachlich)
02461 61-85303

 

Franziska Ortmann (administrativ)
02461 61-9161

 

Thomas Peters (administrativ)
02461 61-9784

Antrag

Anträge können ausschließlich online eingereicht werden und werden durch den postalischen Versand der Anlage Abschließende Erklärung zur Antragstellung MID-Gutschein rechtskräftig. Bitte lesen Sie vorher die  FAQ, in denen wir die häufigsten Fragen zum Programm beantworten.

zur Antragstellung