MID-Analyse

©NDABCREATIVITY - stock.adobe.com

+++ HINWEIS +++

Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Monate wird das Antragsverfahren für die MID-Teilprogramme MID-Gutscheine und MID-Digitale Sicherheit auf ein Losverfahren umgestellt.

Das bedeutet: KMU können sich fortlaufend für eine Teilnahme am Losverfahren registrieren. In regelmäßigen Abständen wird ein festgelegtes Kontingent an registrierten KMU ausgelost, die einen konkreten Förderantrag stellen können.
Interessenten können sich voraussichtlich ab Mitte März zur Teilnahme am Losverfahren registrieren; die erste Ziehung im Losverfahren wird für Anfang April angestrebt. Aufgrund der Umstellung auf das Losverfahren wird es für Teilprogramme MID-Gutscheine und MID-Digitale Sicherheit keine Systemöffnung zum 01.03.2024 geben.

Anträge für das Teilprogramm MID-Assistent/in können weiterhin eingereicht werden. Eine Übersicht über weitere Fördermöglichkeiten finden Sie auch hier.
(Stand: 20.02.2024)

Auf einen Blick

  • Studie, Recherche und/oder Beratung zur Machbarkeit eines konkreten Innovationsprojekts
  • Externe Begleitung im Vorfeld einer (Weiter-) Entwicklung innovativer Produkte, Dienstleistungen und Produktionsverfahren
  • Machbarkeitsstudien, Werkstoffstudien, Studien zu Produktionstechnik durch Hochschulen oder Forschungseinrichtungen
  • Keine reine Marktrecherche
  • Dotiert mit bis zu 15.000 Euro
Überblick

MID-Analyse

Die Gutscheinvariante MID-Analyse kann von Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aller Branchen im Vorfeld beziehungsweise als erster Schritt in Richtung eines konkreten Innovationsprojektes eingesetzt werden. Unternehmerinnen und Unternehmer können mithilfe des Analyse-Gutscheins eine Hochschule oder Forschungseinrichtung damit beauftragen, Vorab-Untersuchungen und Analysen durchzuführen, die für das geplante Projekt von substanzieller Bedeutung sind.
Bevor intelligente und innovative Produkte, Dienstleistungen oder Produktionsverfahren weiter- oder neu entwickelt werden, kann eine Hochschule oder Forschungseinrichtung dafür engagiert werden, den geplanten Entwicklungsschritt aus wissenschaftlicher und praxisnaher Perspektive zu untersuchen und zu unterfüttern.

Förderschwerpunkte

So können mit MID-Analyse zum Beispiel Machbarkeitsstudien, Werkstoffstudien oder Studien zur Produktionstechnik beauftragt werden. Besonders im Fokus stehen bei dieser Gutscheinvariante Zukunftsthemen wie Quantentechnologien, Ressourcen-, Energie- und Werkstoffeffizienz oder zukunftsweisende Mobilitätskonzepte.
So kann mit MID-Analyse beispielsweise untersucht werden, wie der Rohstoffverbrauch der eigenen Produktion verringert oder auf biogene Rohstoffe umgestellt werden kann. Aber auch neue Wege, um Material und Geräte möglichst effizient zu nutzen und zu ihrem Einsatzort oder zum Kunden zu transportieren, können mittels MID-Analyse erprobt werden. Eine reine Marktrecherche hingegen kann nicht gefördert werden.

Antragstellung & Abwicklung

Die Antragstellung und alle weiteren Prozessse rund um die Förderung können vollständig digital über das Förderportal abgewickelt werden. Anträge sollen nur von den Unternehmen selbst generiert werden. Der Antrag wird durch den Upload der unterschriebenen und eingescannten Anlage Abschließende Erklärung zur Antragstellung MID-Gutschein vervollständigt und rechtskräftig. Nach vollständigem Eingang wird der Antrag formal und fachlich geprüft. Im Mittelpunkt stehen dabei die Plausibilität des Projektkonzepts sowie seine Machbarkeit/Umsetzbarkeit.

Sobald ein Unternehmen eine Förderzusage (Zuwendungsbescheid) per Post erhalten hat, kann es die im Antrag genannte Hochschule oder Forschungseinrichtung mit Sitz in der Europäischen Union beauftragen.

Die Förderung erfolgt für sechs, neun oder zwölf Monate nach dem Ausgabenerstattungsprinzip, bei dem die Unternehmen zunächst in Vorleistung gehen und nach dem Projektabschluss den Förderanteil zurückerstattet bekommen. Der Anteil der Rückerstattung (Förderquote) liegt für Kleinst- und kleine Unternehmen bei 70 Prozent, für mittlere Unternehmen bei 50 Prozent. Die maximale Fördersumme beträgt bis zu 15.000 Euro. Weitere Infos zu Fördervoraussetzungen, Antragstellung und Ablauf der Förderung finden Sie in den FAQ.

Eine Übersicht über alle MID-Gutscheinvarianten und den Ablauf der Förderung finden Sie hier.

FAQ
Häufig gestellte Fragen

©Song_about_summer - stock.adobe.com

MID-Analyse, MID-Gutscheine

Faire und sichere Geschäftsmodelle für digitale Werbeanzeigen

Der Einzelhandel hat es vielfach schwer, der Übermacht aus dem Online-Handel etwas entgegenzusetzen. Die Firma Ruhrkraft aus Essen hat sich deshalb gefragt, wie Einzelhändler besser auf sich aufmerksam machen können.

mehr
Icons für Mail, Post und Telefon aus Metall liegen auf einem Holztisch
©fotomek - stock.adobe.com

Kontakt

Sie haben Fragen? Hier finden Sie den direkten Draht zu unseren Ansprechpersonen.

mehr

Antrag & Abwicklung

Anträge können ausschließlich digital über das  Förderportal eingereicht werden und werden durch den Upload der unterschriebenen Anlage Abschließende Erklärung zur Antragstellung MID-Gutschein rechtskräftig. Bei der Antragstellung gilt ein „Losverfahren“.  Auch alle weiteren Prozesse rund um die Förderung werden über das Förderportal abgewickelt.  Bitte lesen Sie vor Antragstellung die  FAQ, in denen wir die häufigsten Fragen zum Programm beantworten.

zum Förderportal