MID-Innovation

©pressmaster - stock.adobe.com

Auf einen Blick

  • Weiterentwicklung eines konkreten Innovationsprojekts bis zur Markt-/Einsatzreife
  • Externe Begleitung bei den letzten Schritten der (Weiter-) Entwicklung innovativer Produkte, Dienstleistungen und Produktionsverfahren durch Hochschulen oder Forschungseinrichtungen
  • Einsetzbar z. B. für Prototypenbau, Service Engineering oder Konstruktionsleistungen
  • Voraussetzung: vorliegende Analyse-Ergebnisse aus einer Vorfeldstudie
  • Dotiert mit bis zu 40.000 Euro
Überblick

MID-Innovation

Die Gutscheinvariante MID-Innovation kann von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aller Branchen eingesetzt werden, um Unterstützung für die letzten Schritte in der Umsetzung eines konkreten Innovationsprojektes zu erhalten.
Unternehmerinnen und Unternehmer können mithilfe des Gutscheins eine Hochschule oder eine Forschungseinrichtung damit beauftragen, die Weiter- oder Neuentwicklung intelligenter und innovativer Produkte, Dienstleistungen oder Produktionsverfahren durch Beratungs- und Entwicklungsleistungen zu finalisieren. Nach diesem Schritt sollten die Produkte, Dienstleistungen oder Produktionsverfahren reif für den Markteintritt bzw. den Einsatz in der Produktion sein.

Förderschwerpunkte

MID-Innovation zielt dabei auf umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten ab, die bei Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Auftrag gegeben werden können.
So kann etwa der Bau eines Prototyps eines neuen Produkts beauftragt werden oder ein neues Maschinenteil zum Einsatz in der Produktion konstruiert werden. Ebenso kann MID-Innovation aber auch dafür eingesetzt werden, eine Schnittstelle zwischen neuen und bestehenden Systemen zu schaffen oder neue Produkte, Dienstleistungen und Produktionsverfahren unter realen Einsatzbedingungen zu testen und zu validieren.

Antragstellung

Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass vor der Antragstellung bereits Analyse-Ergebnisse aus einer Vorfeldstudie vorliegen müssen. Aus dieser Vorfeldstudie muss u. a. hervorgehen, dass das Projekt mit dem Einsatz von MID-Innovation erfolgreich abgeschlossen werden kann. Auch der Markt für das neue oder weiterentwickelte Produkt, Produktionsverfahren oder die Dienstleistung sollte bereits ersichtlich sein.
Anträge stellen die KMU selbst. Dabei wird der Antrag online über das Antragsmodul generiert und durch den Versand der Anlage „Abschließende Erklärung zur Antragstellung MID-Gutschein“ rechtskräftig. Sobald ein Unternehmen eine Förderzusage (Zuwendungsbescheid) erhalten hat, kann es eine Hochschule oder eine Forschungseinrichtung mit Sitz in der Europäischen Union beauftragen.

Die Förderung erfolgt für sechs, neun oder zwölf Monate nach dem Ausgabenerstattungsprinzip, bei dem die Unternehmen zunächst in Vorleistung gehen und nach dem Projektabschluss den Förderanteil zurückerstattet bekommen. Der Anteil der Rückerstattung (Förderquote) liegt für kleine Unternehmen bei 50 Prozent, für mittlere Unternehmen bei 30 Prozent. Um digital gestärkt aus der Corona-Krise hervorgehen zu können, werden die Förderquoten für alle Anträge, die bis zum Stichtag 30.06.2021 eingehen, für kleine Unternehmen auf 80 Prozent erhöht. Für mittlere Unternehmen gilt entsprechend eine höhere Förderquote von 60 Prozent. Die maximale Fördersumme beträgt bis zu 40.000 Euro. Weitere Infos zu Fördervoraussetzungen, Antragstellung und Ablauf der Förderung finden Sie in den FAQ.

Eine Übersicht über alle MID-Gutscheinvarianten und den Ablauf der Förderung finden Sie hier.

FAQ
Häufig gestellte Fragen

©Song_about_summer - stock.adobe.com
Ein mobiler Lastenkran, entwickelt mithilfe von MID-Innovation
© Profi Metall & Technik GmbH

Zweites Standbein im Baugewerbe

Werner Steppat, Geschäftsführer der Profi Metall & Technik GmbH, entwickelte einen mobilen Lastenkran für Baustellen und Umzüge. Dank MID-Innovation konnte er mit der Hochschule Borken die Statik seines Prototyps berechnen.

mehr

Kontakt

--- Bitte beachten Sie unsere telefonischen Kernzeiten von 08:00 bis 12:00 Uhr ---

Andreas Greven (fachlich)
02461 61-85303

 

Franziska Ortmann (administrativ)
02461 61-9161

 

Thomas Peters (administrativ)
02461 61-9784

Antrag

Anträge können ausschließlich online eingereicht werden und werden rechtskräftig durch den postalischen Versand der Abschließenden Erklärung zur Antragstellung MID-Gutschein. Bitte lesen Sie vorher die  FAQ, in denen wir die häufigsten Fragen zum Programm beantworten.

zur Antragstellung